Cornwall Park bzw One Tree Hill

Posted by maren on November 7, 2010 in Neuseeland |

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /nfs/c05/h04/mnt/78519/domains/nachtmensch.net/html/wp-content/plugins/wordpress-flickr-manager/FlickrManager.php on line 358

Letztes Wochenende zu zweit

Unser vielleicht letztes Wochenende nur zu zweit haben Peter und ich mit einem ausgiebigen Fruehstueck begonnen. Anschliessend -weil eigentlich gutes Wetter angesagt war- sind wir zum Spaziergang (und ein wenig zum Geocaching) zum Cornwall Park gefahren. Cornwall Park umgibt die Spitze eines der groessten der insgesamt 48 Vulkane in Auckland. Die Spitze diese Vulkans wird One Tree Hill genannt und ist sowohl für Māori als auch für andere Neuseeländer eine wichtige Erinnerungsstätte.
One Tree Hill hat nach der folgenden Geschichte den Ruf einer heiligen Stätte: Am Ende des 15. Jahrhunderts wanderte ein Teil eines Stammes der Māori, die Ngāti Awa, nach Süden. Während der Wanderungsbewegung bekam der Häuptling einen Sohn, während sie zeitweilig in der Gegend wohnten. Traditionsgemäß wurde die Nabelschnur abgeschnitten und vergraben. Allerdings wurde anstatt eines Steinmessers ein geschärfter Zweig des einheimischen Totara-Baumes benutzt. Die Nabelschnur wurde auf dem Gipfel vergraben und der Zweig darüber gepflanzt. Dieser Ableger schlug Wurzeln und wuchs zu einem riesigen Baum, der wegen seines Ursprungs als heilig betrachtet wurde.
In den 1870er Jahren wurde versucht, einheimische Bäume zu pflanzen, und als Schutz vor Wind mehrere Kiefern. Allerdings gingen alle Bäume bis auf zwei Kiefern ein. Allerdings ist die Kiefer kein einheimischer Baum Neuseelands, stellte für Māori stets einen Affront dar und stand stellvertretend für deren kulturelle Unterdrückung. Mehrfach wurde die Kiefer deshalb beschädigt, zuletzt im Jahr 2000 so massiv, dass sie schließlich gefällt werden musste. Seither ist der Berggipfel baumlos, es steht lediglich ein Obelisk.
Peter war schon haeufiger in diesem Park, aber ich hab es seit 2 Jahren noch nicht auf die Reihe bekommen. Was fuer eine Schande, denn dieser Park ist wirklich sehr schoen! Wir waren nur etwa 1 Stunde im Park selbst unterwegs, Peter wollte mich schonen (suess!). Daher werden wir auf nochmal dort hin fahren und uns andere Ecken des Parks anschauen. Ist ja auch nicht weit weg, nur etwa 15-20 Minuten mit oeffentlichen Verkehrsmitteln. Hier ein paar Bilder:

Am fruehen Nachmittag waren wir bereits wieder zuhause und haben seitdem ein wenig gefaulenzt. Ich versuche schon seit 1.5 Stunden mit einer Waschladung durchzukommen, aber die $@#! Waschmaschine gibt jedesmal irgendwelche Fehlermeldungen. Naechste Woche muss ich dringend mit unserem Property Agent darueber reden, denn so kann man nicht anstaendig waschen. Mit dieser Maschine habe ich von Anfang an Probleme. Vielleicht bin ich ja auch einfach zu doof, um sie zu benutzen? Wie dem auch sei, ich muss das mit Wayne, dem Agent, dringend klaeren.
So, Sonntags nachmittags kommt auf Prime, einem nationalen TV Sender meist Rugby. Diesmal wieder ein Laenderspiel: Die All Blacks gegen England (Roses). Ich haue mich mal vor den Fernseher und feuere ein wenig Dan Carter… raeusper… die All Blacks meine ich, an! :D
Liebe Gruesse an alle!

Copyright © 2008-2017 Nachtmensch All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.0, from BuyNowShop.com.