3

Ein Samstag auf Waiheke

Posted by maren on November 3, 2009 in Neuseeland |

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /nfs/c05/h04/mnt/78519/domains/nachtmensch.net/html/wp-content/plugins/wordpress-flickr-manager/FlickrManager.php on line 358

Waiheke
Hallo allerseits! Letztes Wochenende waren Peter und ich endlich mal wieder unterwegs in Neuseeland. Nach 3 Wochen harter Arbeit hat Peter mich einfach gezwungen, einen Tag draussen und weg von Auckland City zu verbringen. Ich hatte die letzten beiden Wochenenden durchgearbeitet und war am Freitag auch wirklich am Ende. Es ist aber nicht so, als ob der Einsatz hier in Neuseeland (oder zumindest in meiner Firma) nicht geschaetzt wird. Denn glaubt es oder nicht: mein Chef hat mir doch glatt den kommenden Montag frei gegeben UND Peter und ich werden auf Firmenkosten ein Abendessen in einem sehr schoenen und stylischen Restaurant bekommen. Wir muessen nur den Tag und Uhrzeit angeben, wann wir essen gehen wollen und der Rest wird fuer uns organisiert. Unglaublich oder? Ich habe mit diesem Studio einfach den Vogel abgeschossen. Hier werden Peter und ich also naechsten Samstag abend speisen: Rocco. Die Internetseite zeigt leider nicht viele Bilder, aber wenn man sich die Karte durchliest, laeuft einem das Wasser im Mund zusammen.
So, aber zum eigentlichen Thema: Peter und ich haben letzten Samstag auf Waiheke verbracht. Wir sind freiwillig frueh aufgestanden, um die 9 Uhr Faehre von Auckland zu nehmen. Unorganisiert wie wir sind, mussten wir vorher noch Batterien fuers GPS Geraet kaufen und einen neuen Kompass. Leider hat das mit dem Kompass nicht geklappt weil hier ja alle Geschaefte erst um 10 Uhr aufmachen, aber diese Aktionen haben dazu gefuehrt, dass wir am Ende zum Schiff spurten mussten und noch gerade so ubers bereits geschlossene Tor (!) huepfen mussten, um in allerletzter Sekunde auf die Faehre huepfen zu koennen. Der Endspurt hat sich aber gelohnt, denn die naechste Faehre waere erst eine ganze Stunde spaeter losgefahren und so hatten wir einfach mehr Zeit uaf Waiheke.
Peter war ja bereits 3 mal vorher dort, (ich nur einmal) aber hier nochmal kurz zur Erinnerung: Waiheke ist einer der Inseln um Auckland herum. Waiheke ist bewohnt (im Gegensatz zu Rangitoto) und liegt etwa 40 Minuten mit der Faehre von Auckand entfernt in oestlicher Richtung. Sobald man den Hafen von Waiheke anfaehrt, ist man regelrecht in einer anderen Welt. Hier ticken die Uhren einfach anders und man spuert sofort, dass man die Grossstadt hinter sich gelassen hat.
Unser Plan fuer den Tag auf Waiheke sah einfach aus: Geocaching! Am Vorabend haben wir uns insgesamt 10 moegliche Koordinaten rausgesucht, zu denen wir reisen koennten. Alle an einem Tag zu schaffen ist utopisch, aber wir wollten uns ein paar Optionen offen halten… Jedenfalls haben wir im Endeffekt 6 Caches gesucht und 5 davon auch gefunden. Das ist fuer uns Noobs eine gute Rate. Die ersten beiden Caches haben uns ueber einen wunderschoenen Trackingweg entlang der Kueste gefuehrt. Die ersten paar Fotos in der Galerie zeigen ein paar der Landschaften und Aussichten, die wir genossen haben. Der dritte Cache war an einem Weg in Oneroa, einem kleinen Doerfchen auf Waiheke, versteckt. Ein einfacher Fund. Aber die naechsten 3 hatten es in sich: wir haben den Bus nach Palm Beach genommen und dort mussten wir auf Klettertour: schaut Euch mal die letzten Bilder in der Galerie an! Eienr der Caches war 5-6 Meter ueber dem Meeresspiegel im Baumstamm eines Pohutukawa Trees versteckt. Der Weg dahin war steinig und steil. Ein falscher Tritt und wir haetten echt Probleme gehabt. Wir waren aber Vorsicht, Mama. Keine Sorge, wir sind ganz langsam von Stein zu Stein geklettert und haben immer nach sicheren Haltegriffen gesucht. Die Fotos geben die Hoehe nicht ganz wieder, aber im viertletzten der Galerie koennt Ihr Peter sehen im Vergleich zu den Steinen und in dem Bild danach sieht man meinen Fuss am Abhang zum Meer. Die beiden darauf folgenden Aufnahmen zeigen meinen Fund des Caches im Baumstumpf. Tolle Location und Abenteuer pur :)
Beim letzten Cache ist uns das Glueck leider ausgegangen. Wir haben eine gute halbe Stunde an den richtigen Koordinaten gesucht, aber haben ihn einfach nicht gefunden. Naja, da kann man nix machen. Wir haben dann die Faehre um 5 zurueck nach Auckland genommen, dort auf dem Nachhauseweg noch was gegessen und eingekauft fuer Sonntag und waren dann gegen 20 Uhr fix und fertig wieder zurueck. Ein durchweg toller Tag. Und abgerundet wurde er noch durch die ersten Babyfotos von Tiago. Marc, Raquel, darf ich ein Bild von ihm hier auf dem Blog posten?

Gruesse auch von Peter und bis zum naechsten mal! Schmatz!

3 Comments

  • Raquel & Marc says:

    Photos ja sicher
    beijinhos

  • ingrid says:

    Hallo ihr beide das sind ja Fantastische und eindrucksvolle Fotos die jetzt nur durch Aufnahmen von tiago übertroffen werden beides würde ich gerne live sehen und genießen leider muss ich mich da wohl in Geduld üben bin diese Woche aufgrund einer Virusinfektion krankgeschrieben schade so kann ich auch nicht spontan nach München fahren Liebe Grüße ingrid

  • Maren says:

    Hola, da ist ja einiges passiert ueber Nacht! 3 Kommentare auf einmal. Haha, schoen von Euch zu hoeren. Und danke an Marc und Raquel, dass ich ein paar Bilder von Tiaginho hier zeigen darf. Da werde ich heute abend nach der Arbeit mal ein paar raussuchen. Ich schaue sie mir ohnehin staendig an. Was fuer ein Wonneproppen! Kuss, Maren
    P.S.: Gute Besserung Mama! Werd schnell wieder gesund.

Copyright © 2008-2019 Nachtmensch All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.0, from BuyNowShop.com.