Semi-Permanent

Posted by maren on August 16, 2009 in Neuseeland |

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /nfs/c05/h04/mnt/78519/domains/nachtmensch.net/html/wp-content/plugins/wordpress-flickr-manager/FlickrManager.php on line 358

Huhu Ihr Lieben!
Es ist Sonntagmorgen und ich sitze gerade mit einem Kaffee vorm Computer und habe die Bilder von den letzten beiden Tagen vor mir. Unser Designevent war mal wieder echt super. 2 Tage voller neuer Ideen, Inspirationen, Vorbildern. Mein Kopf fuehlt sich richtig schwer an und ich bezweifle, dass es allein von der kommenden Erkaeltung kommt. Insbesondere der gestrige Tag war vollgepackt mit visuellen Informationen und es wird sicher noch eine Weile dauern, bis ich die Eindruecke verarbeitet habe. Gottseidank, denn das ist ja das tolle an solchen Veranstaltungen. Wegen des breit gefaecherten Spektrums von Sprechern (wir hatten Fotografen, Digital Artists, Illustratoren, Motiongraphic und Special Effects Studios, Animateure, Brand-Gurus, Typografen, Interactive Studios und Illustratoren) ist es schwer, eine einheitliche Message aus den Praesentationen zu ziehen. Mit einer Ausnahme: alle Sprecher zeigten echte Leidenschaft fuer das, was sie machen, sowie echtes Interesse und Anerkennung fuer das, was andere machen. “Be true to yourself”, “fight for what you want to do” und allgemein “be nice” sind im Moment die Botschaften, die durch meinen Kopf schwirren. Das letzte ist etwas platt und verallgemeinert ausgedrueckt. Es fasst jedoch 2 Richtungen zusammen: erstens, kaum einer der Sprecher waere dort, wo er/sie jetzt ist ohne die Unterstuetzung/Zusammenarbeit mit anderen. Collaboration ist nicht nur ein Trend, sondern Voraussetzung und Grundlage fuer ihren Erfolg. Und zweitens: vielleicht liegt es an Zeiten globaler Finanzkrisen, dass der Wille Gutes zu tun und anderen zu helfen, staerker propagiert wird. Vielleicht ist es aber auch nur das “naechst hoehere Ziel”, nachdem die Sprecher ja offensichtlich beruflich bereits ihre Ziele erreicht haben. Egal, welche Motivation dahinter stecken mag: Gutes tun zu koennen (sei es Marken zu bilden, die nicht nur “green” und sustainable handeln, sondern auch fair trade beruecksichtigen und humanity foerdern oder sei es non-profit Kampagnen, die Hilfsorganisationen unterstuetzen und fuer z.B. bessere Rechte kaempfen oder auf Misstaende hinweisen) wurde von vielen Sprechern als hoechstes Ziel angesehen.
Leider sind meine Fotos vom Event echt nicht gut geworden, daher kann ich Euch jetzt nur ein paar wenige zeigen. Einmal vom Saal, in dem die 1600 Besucher waren und dann die Vortraege von James Jean (Illustrator) und Philip Hunt von studio aka (Director und Animator und einer meiner persoenlichen Helden :) ) Ich hoffe, ich bekomme naechste Woche bessere Bilder von meinen Kollegen!
So, Peter und ich werden jetzt fruehstuecken und danach steht ein Wohnungsputz an, yay…?! Ist wieder dringend noetig! Alle Liebe und einen dicken Kuss nach Hause!

Copyright © 2008-2019 Nachtmensch All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.0, from BuyNowShop.com.