Britomart

Posted by maren on May 27, 2008 in Neuseeland |

Dieser Artikel ist in erster Linie allen Typofans gewidmet. Meine Streifzuege durch Auckland fuehren mich ab und an mal durch den Britomart. Das ist eine Gegend, in der vor allem 2 wichtige Gebaeude liegen: erstens das Transportation Center (ich wuerde es nicht wirklich Bahnhof nennen, aber es kommt dem am naechsten, nur deutlich kleiner) und zweitens Foodtown (klar, der Lebensmittelladen). Der Britomart besteht sonst aus einem großen Parkplatz, auf dem Samstags der Farmers Markt stattfindet (siehe Bild unten), einem Veranstaltungszelt, das man anscheinend auch mieten kann und einer Art “Parkanlage” mit Springbrunnen, sitzbaenken und Baeumen die aussehen wie Olivenbaeume. Der Britomart liegt direkt am Hafen, so dass das Flair dort durchaus industriell ist. Es gibt 2 coole Bars dort (das schicke “smiths” mit Tuersteher im schwarzen Anzug davor und eine ganz normale, in der sich die Leute ab 16:00h zum Bierchen nach der Arbeit treffen. Eigentlich waere das so eine passende Gegend fuer eine trendige Agentur mit Loft-Bueroraeumen in einem der alten backsteinernen alten Industriegebaeude mit großen Fenstern. Ich bi ndort auch mal etwas auf und ab gewandert und habe an den Türschildern gelesen, ob ich nicht was passendes fuer mich dort finde, aber leider bin ich nicht fuendig geworden. Stattdessen gibt es dort in der Gegend direkt 3 wirklich tolle Einrichtungslaaeden.Leider liegen die Moebel komplett in einer anderen Preisliga, als ich sie mir leisten kann, aber vom Designaspekt kann ich nur sagen: klasse!
Aber wieder zurueck zum Britomart an sich. Das, was mir daran so gefaellt ist das Branding dieser Gegend: da hat sich irgendein Typojunk ein paar feine Sachen einfallen lassen. Das Parkschild auf dem ersten Bild ist zwar zugegeben nicht so kognitiv ergonomisch, aber es ist zumindest konsequent. Bild 4 und 5 zeigen Bodenaufkleber, die um eine Lampe herum aufgeklebt sind :) Am besten gefaellt mir aber die Spielerei der Bau-Umkleidung (es wird dort an allen Ecken gebaut) mit dem Wort GROW. Das stammt von einem echten Liebhaber. Und Respekt dem Unternehmer, der fuer so eine Spielerei die Mehrkosten in Kauf nimmt!

Generell spiegelt der Britomart aber meinen Eindruck von Neuseelands Mut zu kreativen Auftritten wider. Auch in den Supermaerkten begegne ich immer wieder umwerfend coolen Verpackungsgestaltungen (vorgestern stand ich sabbernd vor einem Lemon und Orange Smoothie, nicht weil ich so Bock auf den Drink hatte, sondern einfach weil die Typo so geil war!) und auch in Bezug auf Werbung haben die Neuseelaender viel Witz und Mut. Aber allein schon fuer meine Dokumentation muss ich davon Fotos machen, ich werde sie auf jeden Fall hier auch posten, liebe Ex-Kolleginnen. Sowas halte ich keinem vor :)

Ansonsten kann ich noch berichten, dass Peter und ich heute nochmal gemeinsam bei der Immigrationsbehoerde waren wegen meiner Arbeitsgenehmigung. Nach einigen Tagen Unbehagen (wegen der vielen seltsamen Formulare) hat sich herausgestellt, dass ich mir die meiste Muehe umsonst gemacht habe. In meinem Fall kann ich naemlich die Bewerbung um Residence umgehen, weil ich mich “nur” um die Arbeitserlaubnis im Rahmen der Partnerschaft mit Peter bewerben brauche. Die Aufenthaltsgenehmigung kommt dann automatisch, ist nur zeitlich eben an Peters Genehmigung gebunden: also erstmal auf 2 Jahre. Das passt fuer uns beide ja ganz hervorragend und so erpare ich mir nicht nur einigen Formularkram sondern auch richtig Cash: mit gerade mal 200 Dollarn ist mein Visum ein echtes Schnaeppchen im Immigrationsangebot.

Marc, Dein grosszuegiges Sponsoringangebot kann ich dankend ablehnen. Ich bleibe independet und lasse mich naemlich nicht einfach so vermarkten und kommerzialisieren, jaha! (Aber trotzdem: ein aufrichtiges Dankeschoen dafuer, das ist wirklich sehr lieb von Dir und Raquel!)

So, Auckland zeigt sich gerade von seiner sonnigsten Seite. Ich gehe jetzt wieder auf Entdeckungsreise. Natuerlich gut eingecremt. Sonnige Gruesse!

Copyright © 2008-2019 Nachtmensch All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.0, from BuyNowShop.com.