5

Neuer Lieblingsplatz

Posted by maren on July 20, 2008 in Neuseeland |

Nachdem wir heute von Freunden “versetzt” wurden und auf einmal einen freien Sonntagnachmittag hatten, haben Peter und ich uns entschieden, bereits vor vier ein Bierchen trinken zu gehen. Wir sind in einen Laden gegangen, in den ich eigentlich schon die ganze Zeit mal rein wollte: die Macs Brewery. Ab heute ist das unser Lieblingslokal. Peter versucht mir gerade einzureden, dass wir jetzt immer Mittwochs (warum gerade Mittwochs weiss ich auch nicht) dort nach der Arbeit etwas trinken gehen sollten. Hier ein paar Fotos.

Morgen muss ich das erste mal wieder (seit 2 Monaten) frueh aufstehen. Ich muss zur Arbeit. Hurra!

Gruesse allerseits.

5 Comments

  • Fizgig says:

    Maren…is doch klar: Mittwoch ist Wochenspaltfest =)

  • Peter says:

    Danke Clemens. Haette ich das gesagt haette sie wieder behauptet ich haette mir das nur ausgedacht. Aber das ist tatsaechlich ein Kaldenkirchener Feier(abend)tag.

  • michael says:

    Hei leev lück,
    nu sinn att e pahr daach füar dat maren un e pahr woche führ de pitter arömm un nu sinn se “jesättelt” em schopp.
    Wie es et dann su op de aarbick? äsch joot? janz joot? joot? normaal? “su lala”? odde “kamme verjässe”? Kamme me dat spillsche met he verglische? Su watt de zick un de aanspröch an de aarbick bedriff. On de lück? och joot? odde bedösch? odde janz andas? Sinn do unge och su quaschköpp wie he? sescher keen kölsche – äver dat mäht nix – me moss jo och watt hann, woröpp me sisch freue kann, wenn me ens zoröck kütt.
    Größ von he oven
    michael

  • michael says:

    PS. Sitt äsch joot us, dat jelve zeusch do op der teek in demm lampelaade. Watt es dat? Sescher keen düsseldorfer alt (brrrr) un och ke kölsch (mhhhh). es dat in oackländ jebraut? wie scheck dann en oakländer? wie e pills?
    michael

  • maren says:

    Hallo Herr Papa,

    ja, in der Kneipe gibt es echtes neuseelaendisches Bier, das auch tatsaechlich in Auckland gebraut wird. Generell schmeckt das Bier selbstverstaendlich NICHT so lecker wie das gute deutsche Pendant. Bier hat hier generell nciht mehr als 4 Prozent und alles schmeckt eher nach den leichteren Sommerbiervarianten, wie z.B. Becks Gold. Aber wenn es frisch gezapft wird, dann passt so ein Bier doch gut zwischen die Backen. Ich freue mich schon jetzt darauf, mit Euch dort mal vorbei zu schauen. :)
    Alles Liebe nach Hause,
    Maren

Copyright © 2008-2020 Nachtmensch All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.0, from BuyNowShop.com.